► Freelancer-Suche

FAQ: Müssen Freelancer auch für Vorstellungen mit unprofessionellen Nachfragern bezahlen?

Freelance-Market ist bemüht, nur ernsthafte Nachfrager vorzustellen. Hierzu werden Anfragen auf formale Richtigkeit überprüft und es wird maximal ein Freelancer pro Projektposition vorgestellt. Falls es trotzdem zu einer unprofessionellen Anfrage kommt, müssen Freelancer selbstverständlich keine Vorstellungsgebühr bezahlen.

Eine unprofessionelle Anfrage würde vorliegen, falls:

a) Sie trotz mehrerer Versuche den Nachfrager nicht erreichen konnten.
b)Der Nachfrager eine Vorstellung mit Ihnen wünschte, obwohl er zu diesem Zeitpunkt keine potenzielle Aufgabe hatte. Dies ist beispielsweise dann der Fall, wenn der Nachfrager zu keinem Zeitpunkt ein echtes Budget für das Projekt hatte.
c)Der Nachfrager kein Endkunde sondern Projektvermittler ist.
d)Die Anforderungen des Nachfragers sehr stark von Ihrem in Freelance-Market veröffentlichten Profil abweichen.

Falls einer dieser Umstände vorliegt, teilen Sie uns dies bitte innerhalb von 14 Tagen mit. Die Vorstellungsgebühr entfällt dann und wir schließen den Nachfrager ggf. von der weiteren Nutzung von Freelance-Market aus.

 ◄ Zurück zu FAQ 

Falls Sie Fragen oder Anregungen haben, können Sie uns hier gerne eine Nachricht hinterlassen:

Ihre E-Mail-Adresse: