► Freelancer-Suche

Kostenloses Dokument: Mustervertrag für die Beauftragung eines Freiberuflers

image

Dieser Mustervertrag deckt wesentliche Aspekte der freiberuflichen Projektabwicklung ab. Wichtige Bestandteile sind Aufgabe und Umfang, Vergütung und Rechnungsstellung, Arbeitsrecht, Verschwiegenheit, Haftung und Gerichtsstand. Durch das Wordformat kann dieser Vertrag schnell an Ihre spezifischen Projektanforderungen angepasst werden. (Worddatei, 4 Seiten, 58 kB).

Anmerkung: Bei uns registrierte Freelancer können einen bereits vorausgefüllten Mustervertrag in ihrem Selbstadministrationsbereich direkt generieren. Dieser ist von unserem System bereits mit Daten des Freelancers, des Nachfragers und Projektdetails ausgefüllt.

Kostenlose Zusendung per E-Mail:  captcha-1  ► Alle Dokumente anzeigen 

Grobe Voransicht des Dokuments: 'Mustervertrag für die Beauftragung eines Freiberuflers' (Teil 1):

Freelance-Market.de stellt Ihnen kostenlos diesen Mustervertrag für die Beauftragung eines Freiberuflers zur Verfügung. Bitte modifizieren Sie diesen entsprechend Ihrer Anforderungen. Bitte beachten Sie, dass wir keine Gewähr für eventuelle rechtliche Folgen für die Nutzung dieser Vertragsvorlage übernehmen.

 

Vertrag über freie Mitarbeit

 

Zwischen

Name, Anschrift:

_______________________________

_______________________________

_______________________________

_______________________________

(im folgenden Auftraggeber genannt)

 

und

Name, Anschrift:

_______________________________

_______________________________

_______________________________

_______________________________

(im folgenden Dienstleister genannt)

 

 

Vertragsgegenstand

Der Dienstleister stellt dem Auftraggeber seine Dienstleistung zur Verfügung. Diese wird, soweit nicht anders abgesprochen, durch Herrn / Frau ______ persönlich erbracht.

Projekthintergrund und zu erbringende Dienstleistung: ______________________
_____________________________________________________________________
_____________________________________________________________________
_____________________________________________________________________

Die zu erbringende Dienstleistung wird im Rahmen persönlicher Absprachen konkretisiert. Der Auftraggeber ist verpflichtet den Dienstleister über Änderungen der Auftragsanforderungen zu informieren.

Der Auftrag beginnt am __________ und endet am ____________. Der Auftrag umfasst voraussichtlich _____ Dienstleisterstunden und ist zunächst auf maximal ______ Dienstleisterstunden begrenzt. Das Auftragsverhältnis ist innerhalb eines Tages schriftlich kündbar.

Projektort (der Ort an dem die Beratung/Leistungserbringung überwiegend stattfindet) ist der Unternehmenssitz des Auftraggebers in __________. Bis zu _______ Prozent des Arbeitsumfangs kann auch als Telearbeit (z. B. vom Wohnort des Dienstleisters) bearbeitet werden.

Der Dienstleister hat die Leistung entsprechend den konkreten Anforderungen und Leistungsbeschreibungen des Auftraggebers zu erbringen. Die zeitlichen Vorgaben des Auftraggebers sind einzuhalten.

 

Vergütung

Als Vergütung wird der auf Freelance-Market publizierte Stundensatz des Dienstleisters von______Euro zuzüglich Mehrwertsteuer festgesetzt. Die Mehrwertssteuer ist in der Abrechnung gesondert auszuweisen. Der Auftraggeber muss den Dienstleister entsprechend des zeitlich entstandenen Aufwandes entlohnen.

Soweit der Dienstleister zur Erfüllung seiner vertraglichen Verpflichtung Reisen erbringt, erstattet der Auftraggeber dem Dienstleister die anfallenden Kosten. Dies gilt insbesondere auch für Reisen zum Projektort und für den Aufenthalt am Projektort. Es gelten die aktuellen Spesenpauschalen des deutschen Finanzamtes:

  • Pro gefahrenem Kilometer 0,30 Euro.
  • Für Projektaufenthalte ab 8 Stunden: 6 Euro, ab 14 Stunden: 12 Euro, für 24 Stunden: 24 Euro.
  • Übernachtungen werden entsprechend der Hotelkosten abgerechnet.

Telekommunikationskosten werden nur abgerechnet, falls der Betrag täglich 10 Euro übersteigt.

Sofern projektbedingt deutlich höhere Spesen entstehen (z.B. durch weitere Projektorte oder Zukauf externer Dienstleitungen) werden diese dem Dienstleister erstattet. Der Dienstleister muss den Auftraggeber rechtzeitig über unerwartet auftretende Kosten informieren.

Die technische Grundausstattung des Dienstleisters (Computer mit Standardsoftware, Mobiltelefon, Heimarbeitsplatz) ist von diesem zu stellen und ist bereits im Stundensatz des Dienstleisters enthalten.

Die erbrachten Dienstleistungen und die entstandenen Spesen werden monatlich bis zum 5. des Folgemonats durch den Dienstleister in Rechnung gestellt. Der Auftraggeber begleicht die Rechnungen bis spätestens dem 20. dieses Monats durch Überweisung auf das Konto Nr. ________ des Dienstleisters bei der _______-Bank (Bankleitzahl: __________).

Bei Zahlungsverzug ist der Dienstleister berechtigt Verzugszinsen von 0,05% pro Tag in Rechnung zu stellen.

Mit der Zahlung der in diesem Vertrag vereinbarten Vergütung sind alle Ansprüche des Dienstleisters gegen den Auftraggeber aus diesem Vertrag erfüllt.

FALLS TREUHANDABWICKLUNG GEWÜNSCHT: Der Auftraggeber überweist bis zum _______ den Betrag von ____ Euro auf das Treuhandkonto von Freelance-Market (Kontonr: 561675000, Commerzbank Stuttgart, Bankleitzahl: 60040071, Überweisungstext: Treuhandeinzahlung von ____ für Dienstleister ____). Sobald das Projekt abgearbeitet ist, informiert der Auftraggeber

Grobe Voransicht des Dokuments: 'Mustervertrag für die Beauftragung eines Freiberuflers':  Teil 2

Für eine optimale Nutzererfahrung verwenden wir Cookies. Wenn Sie weiterlesen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.